Wer wir sind

Julia

Hi, ich bin Julia.

Dipl. Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin

Beteiligung war mir schon als junger Mensch wichtig. Ich wollte mit entscheiden und nicht alles so hinnehmen wie es „eben schon immer gemacht wurde“. Leider gab und gibt es davon immer noch zu wenig Möglichkeiten. Vielleicht können wir das ja zusammen ändern?

Während meines Studiums habe ich die Kinderstadt NASZE MIASTO – UNSERE STADT in Görlitz/ Zgorzelec mitgestaltet und bei CAMP+ Schüler_innen unterstützt durch eigene Themen ihre Stärken zu entdecken. Danach habe ich lange in einem Jugendhaus gearbeitet. Die Kids durften nicht nur entscheiden was wir gemeinsam essen oder Partys veranstalten sondern auch an den Strukturen der Einrichtung rütteln. Wann ist geöffnet, wie läuft die Fahrradwerkstatt und wer wird eigentlich eingestellt ? Zur Zeit mache ich eine Weiterbildung zum Thema Begleitung von Partizipationsprozessen in Kommunen und schreibe zusammen mit Peggy das Konzept für Dresden. Weil wir es wichtig finden das junge Menschen genauso ernst genommen werden wie Erwachsene und wissen dass sie ziemlich gute Ideen für ihre Stadt haben.

Peggy

Hallo, ich bin Peggy.

Dipl. Sozialpädagogin, Sozialmanagerin (DAM)

Das Thema Beteiligung verfolgt mich. Begonnen hat es im Studium an der Ev. Hochschule. Dann bin ich durch mein Praktikum in die Entwicklung der Dresdner Kinderstadt KITRAZZA gerutscht und habe dann gleich mal meine Diplomarbeit zum Thema Beteiligung und Kinderstadt geschrieben. Darüber hinaus habe ich dann an einigen städteplanerischen Projekten mit Hilfe der Partizipationsmethode SIEDLER gearbeitet. Ein weiterer Höhepunkt ist das von mir und einer Kollegin entwickelte TANZHOTEL – in diesem gestalteten Jugendliche Ihren eigenen Raum mit Tanz und bildender Kunst/ Rauminstallation. Das letzte große Projekt, dass ich begleiten durfte, war das DRESDNER MODELL. Hier haben wir Methodenmaterial für Fachkräfte im Hort entwickelt. Na ja und nun bin ich hier gelandet und schreibe mit am Konzept zur Demokratieförderung/ Kinder- und Jugendbüro.
Advertisements